Tätowierungen


Ich tätowiere seit Mitte 2001. Es kam einfach mal irgendwann dazu, nachdem man mich über Jahre immer wieder mal verwundert fragte, warum ich nicht tätowiere, vor allem nachdem ich mein erstes eigenes hatte..
Als eine Freundin die beiden Tribals auf meinem Oberarm in Angriff nahm, war es dann so weit. Sie verschaffte mir Zugang zum Tätowieren, half mir eine Ausrüstung zu besorgen und gab mir erste Tipps und Anleitungen.


Zum Malen und meinen Einflüssen gibts nicht viel zu sagen. Ich setze gern meinen eigenen Kopf durch und versuche Dinge zu schaffen, die in möglichst vielen Hinsichten neu sind. Dabei lasse ich mich im jeweiligen Moment davon inspirieren, was ich gerade fühle. Ich hab schon im Kindergarten gern gemalt und sobald ich einen Stift halten konnte, arbeitete ich penibelst die Ecken irgendwelcher Kritzeleien meines Vaters nach. Was mir wichtig ist, ist wie meine Bilder auf den Betrachter wirken, "was will mir der Künstler hiermit sagen?" find ich absolut uninteressant!


Wie in fast allen anderen Bereichen bin ich auch beim Tätowieren Autodidakt
.

Das Wort hört sich immer so an, als hätte man sich alles selbst beigebracht, aber ich sehe es eher so (so aus meinen Erfahrungen), daß ich als Autodidakt lediglich die Wahl meiner Lehrer selbst getroffen habe, und so einige davon hatte. Ich schaue anderen immer gern über die Schulter, nicht um ihnen zu sagen wie sie meiner Meinung nach was besser machen könnten, sondern um zu schauen ob ich nicht noch was lernen kann. Wenn Tipps gefragt sind, geb ich natürlich mein Wissen genau so weiter*.


Also eröffnete ich die Tattoo Ambulanz, hatte in ihrem Rahmen zwei Studios in Düren, und war viel On the Road. Es ist bis heute das Logo unter dem ich arbeite, und mit dem ich die Möglichkeiten meiner Arbeit verbinde:

Logo Tattoo Ambulanz

Tattoos in Meisterqualität
100€/h (1h min.)


Ich lege viel Wert auf RUHE
, ich steh mal sowas von gar nicht auf irgendwelche hopp-und-weg-Nummern. Eine Tätowierung von mir ist kein Schmuck, auch wenn sie schmückende Wirkung haben mag. Eine Tätowierung ist etwas, das man lebenslang mit sich herum trägt, und so ist es mir bedeutend, zu sichern, daß man das auch MÖCHTE!
Ich bin froh, heute anbieten zu können, mich um Tätowierungen mit schmanischer Sorgfalt zu widmen. Da kein finanzieller Druck mehr besteht, kann ich mir meine Kunden gepflegt aussuchen. Hektiker und die dies schnell brauchen, sollten andere Tätowierer aufsuchen.

Dazu sei noch gesagt: Ich bin kein "Tätowierer". Ich bin Künstler, und kann bei Bedarf Tinte unter Haut bringen wie anderenorts Farbe auf Leinwand. Ich bin kein Teil der Tattoo-Szene, hab keine Lust auf 0815-Sachen und setzte Inspirationen aus Magazinen gern in meiner eigenen Handschrift um. Ich bin kein Copyshop ;) Ich hab auch keinen Laden mehr. Ich arbeite da wo es sinnig ist und Set und Setting passen.

So, wer bis hier nicht abgeschreckt ist, findet hier eine kleine Tattoo-Gallerie, oder auf meinem facebook-Profil in den Fotos einen Ordner namens "Recent Tattoos", in dem ein paar meiner Arbeiten ausgestellt sind. Daneben steht, für was sie als Dankeschön gefertigt wurden. Ich weiß, da steht noch oft was von Geld, das ich auch nach wie vor noch sinnvoll zu nutzen weiß, wer aber keins hat, kann sich dennoch gern melden, das einzige was für mich wirklich von Belang ist:

Kommt mit interessanten Motiven und Vorstellungen!
DAS ist bei mir das oberste Kriterium!

* Wer Interesse daran hat, selbst zu Tätowieren, darf sich gern bei mir melden, ich geb mein Wissen mit Liebe und in Dankbarkeit weiter.

 


Piercings

Seit 2002 steche ich auch Piercings, was ich mit ähnlicher Einstellung mache wie das tätowieren. In RUHE, und nach Möglichkeit auch nur das, von dem zu Erwarten ist, daß es eine Sinnige Idee ist. Ich habe auch hier nichts davon, wenn meine Arbeit nur kurz für Zufriedenheit sorgt.

Ich pierce mit einem Tweezer (einer Pinzette, die am Kopf mit entsprechenden Ring-Ösen versehen ist) und steril verpackten Nadeln. Als Erstschmuck verwende ich ausschließlich Teflon, weil es den Abheilungsprozess nicht behindert und die zugefügte Wunde demnach schnellstmöglich heilen kann.

Alle Piercings "kosten" bei mir eine Spende von 40€, die (wie alles was ich an Geld entgegennehme) in den PeaceTrail fließen. Incl. Erstschmuck!

Stechen kann ich überall, wo wir einen ausreichend sauberen Arbeitsplatz zur Vefügung haben. Meist bei den jenigen, die ich pierce zuhause. Ich biete in diesem Rahmen auch PeaceTrial-Piercing-Parties an, die man sich ähnlich wie Tupper-Parties vorstellen kann.
In der Regel zwischen 5-10 Interessierte Freunde erhalten bei diesen Parties ihre gewünschten Piercings für eine Spende von 30 Euro pro Stück, ebenfalls incl. Erstschmuck, Da ich aber die ganze Theorie nur einmal für alle durchgehen muss, und dann einer nach dem Anderen gestochen wird, ist für mich natürlich auch der Aufwand geringer. Der oder die Gastgeber/innen erhalten 2 Piercings als Dankeschön fürs Möglichmachen umsonst.